Leicht und frisch begleitet uns dieser Spinatsalat in den Frühling!

Er sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch so und ist außerdem in Windeseile zubereitet. Mit nur drei Gemüsen strotzt er vor Vitaminen und hält uns gesund. Spinat zählt zu den Hauptquellen von Vitamin A, was das Sehvermögen stärkt und den Aufbau der Haut stärkt. Vitamin E beugt zusätzlich Alterungsprozessen vor.

Das enthaltene Eisen kann durch einen hohen Anteil von Vitamin C im Spinat, sowie im Apfel und den Radieschen besonders gut verwertet werden.

Wusstet ihr, dass Radieschen am meisten Vitamin C enthalten wenn sie knallrot sind? Außerdem: je kleiner die Radieschen, desto mehr Senföle und sekundäre Pflanzenstoffe sind darin zu finden. Diese beugen Krebs vor und können den Blutzuckerspiegel regulieren.

Bei Äpfeln schwankt der Vitamin C – Wert je nach Sorte. Dafür enthalten sie wichtige Pektine, die vor allem direkt unter der Schale sitzen und eine gesunde Verdauung fördern. Laut britischen Untersuchungen können sie sogar Fettpartikel aus der Nahrung umschließen und aus dem Körper schleusen! Wascht eure Äpfel also gründlich ab, aber schält sie nicht, sonst entgehen euch viele positive Effekte.

Auch aus dem Dressing können wir Einiges mitnehmen: Senf gilt als Naturheilmittel und wirkt antibakteriell. Genauso der Apfelessig, den man sogar innerlich und äußerlich anwenden kann. Ingwer regt die Durchblutung an und beugt Blutgerinnseln vor. Sein ätherisches Öl Gingerol ähnelt im Aufbau ASS, einem verbreiteten schmerz- und fiebersenkenden Mittel, und hilft bei grippalen Infekten und Fieber.

Einem gesunden Frühling steht mit diesem Rezept nichts mehr im Weg!

Lilli

Lilli

Veganerin aus Überzeugung

 Zutaten für 4 Portionen

 

  • Zutaten
    150 g Spinat, entstielt
    100 g Radieschen
    1 Apfel,
    mittelgroß (ca. 150 g)
    Für die Soße
    2 El Apfelessig
    1 El Wasser
    2 Msp. Kräutersalz
    1 Msp. Ingwer, gemahlen
    1⁄2 Tl Senf
    4 El Öl, kalt gepresst, nativ

Tipp:
Den zarten Spinat sehr
vorsichtig waschen und
trocknen, sonst wird er
unansehnlich.

 

Zubereitung

• Für die Soße Apfelessig, Wasser, Kräutersalz, Ingwer und Senf verrühren. Mit dem Öl cremig aufschlagen.
• Spinat mundgerecht zerteilen, Radieschen in feine Scheiben schneiden, Apfel achteln und die Achtel quer in feine Scheiben schneiden.
• Die Zutaten unter die Salatsoße heben, abschmecken und sofort servieren.

 

UGB