Wusstest du, dass die in Möhren reichlich enthaltenen Carotinoide aus gekochtem oder stark zerkleinertem Gemüse besser für den Körper verfügbar sind als in unverarbeiteter Form?

Wofür sind Carotinoide eigentlich gut?

Schlicht gesagt:

  • für deine Schönheit,
  • dein Immunsystem,
  • deine Sehkraft.

 

Carotinoide wirken antioxidativ und entzündungshemmend, und möglicherweise ver­ring­er­n sie das Ri­si­ko für:

  • Herz-Kreis­lauf-Krank­heit­en und
  • al­ters­be­ding­te Au­gen­krank­heit­en

Auch der Lauch ist ein Gemüse für die Schönheit und das Immunsystem. Er liefert ebenfalls Beta Carotin, die Vitamine B und C, sowie Spurenelemente für Haare, Nägel und Zähne. Seine Senföle tragen zu einer gesunden Darmflora bei – also ein riesen Pluspunkt, wenn Du zur Entschlackung und Entgiftung bietragen möchtest.

Da die roten Linsen geschält sind, garen sie wesentlich schneller, als bspw. die brauen Linsen. Sie liefern Dir jede Menge pflanzliche Proteine und Ballaststoffe sowie Magnesium.

Allen Dreien ist gemein, dass sie wenige Kalorien liefern und gut für die schlanke Linie sind.

Übrigens: Wie kannst du Kokosmilch ganz einfach selber machen?

  • 0,5 l Wasser mit 250 g Kokosfllocken im Mixer mixen, dann durch ein Tuch drücken – fertig. 🙂

Was ist ein richtiges Wohlfühlgericht, das nicht nur fantastisch schmeckt, sondern auch nocht gesund und reich an Antioxidantien ist? Ich  zeige dir mein Curry aus Möhren, Lauch und roten Linsen.

Curry aus Möhren, Lauch und roten Linsen

Zutaten für 8 Portionen:

  • 500 g Möhren
  • 600 g Lauch
  • 175 g rote Linsen
  • 1,5 EL Currypulver; alternativ stelle deine eigene Curry-Mischung her: experimentiere mit Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander, Chili, Nelken, schwarzer Pfeffer, Zimt
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 1 EL Kokosöl
  • 200 ml Gemüsebrühe, salzarm, hefefrei
  • 500 ml Kokosmilch, selbstgemacht

Zubereitung:

  • Möhren schrubben, in kleine Würfel schneiden
  • Lauch waschen und in Ringe schneiden
  • in einem weiten Topf das Öl erhitzen und die Möhrenwürfel darin 5 min unter Rühren anbraten
  • Lauch und Gewürze unterrühren, kurz mitbraten
  • Brühe und Kokosmilch zugeben, rühren, 5 min im geschlossenen Topf köcheln lassen
  • Linsen unterrühren, weitere 10 min garen, bis die Linsen weich sind (Garprobe)
  • eventuell mit etwas Salz abschmecken

Dazu passt hervorragend Vollkornreis, 30 – 40 g Rohgewicht pro Portion. Es lohnt sich übrigens, vom Reis mehr zu kochen. Bewahre ihn im Kühlschrank auf (3 – 4 Tage) und bereite daraus weitere Gerichte zu: Reis – Gemüse – Pfanne oder Reis – Salat zum Beispiel.