Das Rezept ist vollgepackt mit meinen Lieblingsgemüsen – Aubergine, Brokkoli, Tomaten – ein Traum! Und wie eigentlich immer ist es verblüffend, was sie für gesundheitliche Vorteile mitbringen.

Für dein Immunsystem und schöne Haut

Auberginen sollte man nicht roh essen, denn das enthaltene Solanin kann sonst Magen-Darm-Beschwerden verursachen. Es wird erst durch die Hitze beim Garen zerstört. Dann aber können sie die Cholesterinwerte senken, die Zellalterung bremsen und Entzündungen hemmen! Die kräftigen natürlichen Farbstoffe von Auberginen, die Anthocyane, regulieren den Blutdruck und schützen somit das Herz.

Jetzt wo es langsam Richtung Herbst geht, kann Brokkoli nicht schaden, um euer Immunsystem zu stärken. Roh decken sogar schon 100g Brokkoli den Tagesbedarf an Vitamin C locker! Aber auch schonend gegart, z.B. gedünstet, kann ihm kaum ein Gemüse etwas vormachen. Laut einer Studie an der University of South Carolina in den USA kann das in Brokkoli enthaltene Polyphenol Quercetin die maximale Sauerstoffaufnahme um bis zu 3,9% erhöhen und so die Leistungsfähigkeit beim Sport steigern.

Tomaten sind noch immer der Sommerhit aus dem eigenen Garten. Sie können das Schlaganfallrisiko um 55% senken. Verantwortlich dafür ist das Carotinoid Lycopin, das auch messbar Falten in der Haut reduzieren kann. Ein wahres Wundermittel!

In Punkto Eisen und Magnesium ist Hirse echt ein Superfood. Aber auch Eiweiß bringen die kleinen Körnchen reichlich auf deinen Teller. Hirse ist leicht verdaulich und unterstützt durch die enthaltene Kieselsäure den Aufbau und das Wachstum der Zellen. So sorgt sie für schöne Haut, Haare und Nägel.

Damit dein Körper das pflanzliche Eisen optimal verwerten kann, kombinierst du Rezepte mit Hirse am besten mit Zutaten, die reichlich Vitamin C enthalten. Bspw. durch Paprikaschote oder einen Spritzer Zitronensaft. Aber auch Brokkoli und Tomaten zählen zu den Spitzenreitern unter den Vitamin-C-Lieferanten!

Lasst es euch schmecken!

Lilli

Lilli

Veganerin aus Überzeugung

Zutaten für 2 Portionen

  • 300g Aubergine (1 Frucht)
  • 50g Brokkoli
  • 100g Hirse
  • 1 EL Kokosöl oder Rapsöl
  • 80g Zwiebel (1 kleine)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200g reife Tomaten (2 Früchte)
  • 80g rote Paprika
  • 2 TL Gemüsebrühpulver, salzarm und hefefrei
  • Gewürzmischung, z.B. Endoferm, Salz, Pfeffer, frische Kräuter nach deinem Geschmack

Gefüllte Aubergine mit Hirse und Gemüse

Zubereitung

  • Hirse mit doppelter Menge Wasser aufkochen, auf kleiner Flamme köcheln, bis das Wasser aufgesogen und die Körner
    weich sind, knapp 15 min
  • Aubergine halbieren, Fruchtfleisch mit Löffel ausheben, Rand von 1/2 cm lassen, das Fruchtfleisch klein hacken
  • Ofen auf 220 °C aufheizen
    kleine Auflaufform einfetten, Auberginenhälften hinein setzen
  • Knoblauchzehe und Zwiebel klein schnippeln
  • Paprika putzen und in 1 cm große Würfel schneiden,
  • von Tomaten 4 Scheiben abschneiden und beiseite legen, Rest in Würfel schneiden
  • Boden einer großen Pfanne mit Wasser bedecken, Gewürzmischung und Gemüsebrühe einrühren
  • Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten
  • Fruchtfleisch der Aubergine, Paprika, Brokkoli und Tomatenwürfel hinzu fügen
  • 5 – 8 min garen, das Auberginenfleisch soll weich sein
  • gekochte Hirse einrühren
    mit Kräutern und Gewürzen abschmecken
  • Auberginen mit der Mischung füllen,
  • Tomatenscheiben obenauf legen, eventuell mit etwas Joghurt pur oder einen Klecks Mandelcreme toppen
  • im Ofen 8 min backen
  • mit frischen Kräutern bestreut servieren