Ein richtiges Wohlfühlgericht, das nicht nur fantastisch schmeckt, sondern auch nocht gesund ist:
Kürbis ist eine Frucht für die Schönheit, das Immunsystem und die Sehkraft, denn er bringt jede Menge Beta Carotin und Anti-Oxidantien..Außerdem regt er die Nierentätigkeit an mit seinem hohen Kaliumgehalt.Kürbis liefert Vitamin C, E, Eisen, Kalzium und weitere Mineralstoffe und Spurenelemente.
-> Statt des Butternut – Kürbis kannst Du einen Hokkaido nehmen, dann brauchst Du weniger, da Du Dir das Schlälen sparen kannst.

Auch der Lauch ist ein Gemüse für die Schönheit und das Immunsystem. Er liefert ebenfalls Beta Carotin, die Vitamine B und C, sowie Spurenelemente für Haare, Nägel und Zähne. Seine Senföle tragen zu einer gesunden Darmflora bei – also ein riesen Pluspunkt, wenn Du zur Entschlackung und Entgiftung bietragen möchtest.

Da die roten LInsen geschält sind, garen sie wesentlich schneller, als bspw. die brauen Linsen. Sie liefern Dir jede Menge pflanzliche Proteine und Ballaststoffe sowie Magnesium.

Allen Dreien ist gemein, dass sie wenige Kalorien liefern und gut für die schlanke LInie sind.
Übrigens: Die Kokosmilch im Rezept ist ganz einfach selbst gemacht: 0,5 l Wasser mit 250 g Kokosfllocken im Mixer mixen, dann durch ein Tuch drücken – fertig. 🙂

Curry aus Kürbis, Lauch und roten Linsen

Zutaten für 8 Portionen:

  • 1 kg Butternut Kürbis
  • 600 g Lauch
  • 175 g rote Linsen
  • 1,5 EL Currypulver
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 1 EL Kokosöl
  • 200 ml Gemüsebrühe, salzarm, hefefrei
  • 500 ml Kokosmilch, selbstgemacht

Zubereitung:

  • Kürbis teilen, entkernen, schälen, in mundgerechte Stücke schneiden
  • Lauch waschen und in Ringe schneiden
  • in einem weiten Topf das Öl erhitzen und die Kürbiswürfel darin 5 min unter Rühren anbraten
  • Lauch und Gewürze unterrühren, kurz mitnbraten
  • Brühe und Kokosmilch zugeben, rühren, 5 min im geschlossenen Topf köcheln
  • Linsen unterrühren, weitere 10 min garen, bis die Linsen weich sind
  • eventuell mit etwas Salz abschmecken

Dekoriere das Curry mit gerösteten Kürbiskernen und frischen Kräutern.