Wie machst du gleich den ersten Monat des Jahres zu deinem Supermonat? Wenn dein Jahr mit einem echten Erfolg beginnen würde, wie wäre das für dich? Was denkst du, wie dann dein Jahr weiter verlaufen würde? Wenn dein erster Monat gleich so ein Hammermonat werden könnte, wäre das nicht eine riesige Motivationrakete für dich? Denkst du nicht auch, dann wäre alles möglich?

Klar werden wir älter.

Können wir aber trotzdem jung bleiben? Quasi „jung alt werden“?

Was bedeutet für dich „jung sein“ – was bedeutet für dich „älter werden“?

Ich kann nur für mich selbst sprechen und von den Erfahrungen der Frauen erzählen, die mit mir gesprochen haben, was diese Begriffe für jede einzelne Frau bedeuten, und welche Erfahrungen jede einzelne gemacht hat. Vielleicht schreibst du mir unter diesem Blogartikel (oder auch in einer persönlichen E-Mail), wie es dir mit diesem Thema „Jung mit 50“ geht und welche Erfahrungen du persönlich gemacht hast. Fühle dich herzlich eingeladen dazu!

Ich möchte dir in diesem Blogartikel zeigen,

wie du es im neuen Jahr realistisch schaffst, endlich deine Ziele zu erreichen und dich schlichtweg besser zu fühlen.

Denn eines ist Fakt: Es ist definitiv möglich, gesünder zu altern. – Wie mutig von mir, hier von „altern“ zu sprechen!

„Das will doch keine Frau lesen, dass sie altert. Das musst du weglassen in deinem Blogartikel!“

Nein! Es ist Blödsinn, so zu tun, als würden Frauen nicht altern. Es ist aber richtig und wichtig, den Frauen zu zeigen, wie sie fitter sein können, mit sportlichem Elan und bewusster Ernährung ihre Beweglichkeit zurück gewinnen, gesund abnehmen und dauerhaft schlank bleiben.

Falsche Neujahrsvorsätze oder eine echt bewusste Entscheidung

Zu Gesundheit gehört Fitness, und Fitness bedeutet für viele Frauen, Energie zu haben den ganzen Tag über. Nicht morgens schon schlapp aufzustehen, oder am Nachmittag durch zuhängen wie Lumpi – ganz zu schweigen von öden Abenden beim Extrem-Couching.

Wie energiegeladen bist du?

Zu Gesundheit gehört auch, beweglich zu sein, beginnende Gelenkschmerzen los zu werden, sich auf‘s Fahrrad schwingen zu können, lange Wanderungen zu unternehmen, ausgelassen zu tanzen.

Stress begegnen und mit Stress richtig umgehen zu können, persönliche Beziehungen mutig aktiv anzusprechen und zu verbessern. Sich selbst zu lieben!

Und es ist auch eine Tatsache, dass ein viel zu hoher Körperfettanteil weder für‘s Selbstbewusstsein, noch für die Gesundheit förderlich ist.

Doch wie beginnst du am besten?

Mit einer ganz bewussten Entscheidung! Jahr für Jahr ewig dieselben laschen Vorsätze. Ist doch so, oder? Wenn wir ehrlich sind, machen wir uns Jahr für Jahr etwas vor. Melden uns im Gym an, kaufen uns Ernährungspläne und machen DIE Superdiät, fasten tagelang (wogegen nichts einzuwenden ist) – und ein paar Tage oder Wochen später ist eh alles Wurscht.

1. Also beginne mit einer ganz bewussten Entscheidung, dein Ziel zu erreichen. Setze dir eine Deadline. Was wirst du am Soundsovielten erreicht haben? Setze hier deine wichtigsten Ziele ein. 

Bitte bedenke, dass es nicht um xx kg weniger Gewicht geht; Gewichtsreduktion bzw. Reduktion von Körperfett ist ein wundervoller Nebeneffet deiner neuen, bewusst gesunden Lebensweise – oder viel besser: Lebensreise. Und diese Reise selbst bringt dir schon Leichtigkeit, du wirst Freude daran haben, du wirst dieses Veränderung lieben! Das nämlich ist der Unterschied zu irgendwelchen „Superdiäten“: Es geht um deine Lebensweise, quasi deinen Lifestyle. Du merkst auf dem Weg zu deinem Ziel, dass ja ebendieser Weg dir schon Lebensfeude und jede Menge Power bringt.

2. Komme ein wenig ins Träumen: Wie wirst du dich fühlen, wenn du dein Ziel erreicht hast? Was wird dann anders sein? Was wird für dich so viel besser sein als jetzt? Was ist dein schönster Traum? Werde so konkret, wie nur möglich.

Notiere dir nun die Kehrseite: Was wird sein, wenn du jetzt nicht ins Handeln kommst? Wie wird es dir in fünf Monaten, in fünf Jahren gehen? Was ist das Schlimmste, das du dir vorstellen kannst?

3. Mache dir einen ganz konkreten Plan zur Umsetzung. Nimm deinen Kalender und trage dir dort täglich ein, welche Maßnahmen du wann umsetzt. Male dir ein Kästchen dazu, in dass du dann einen Haken setzen kannst. So hast du im Blick, wenn du dein Vorhaben umgesetzt hast oder wenn du es nicht getan hast. Dabei ist es extrem wichtig, dass du nicht nur an deinen Körper denkst, und dass du nicht nur an zum Beispiel gesundes Essen denkst. Was immer wieder vergessen wird ist zum einen die Seele und zum anderen, dass es nicht so schlau ist, wertvolle gesunde Nahrungsmittel in einen Körper zu geben, der darauf gar nicht vorbereitet ist.

3.1. Ein gesunder junger Körper hat keine großen Probleme damit, sich von Ernährungssünden zu erholen. Auch von Giftstoffen, die täglich über die Nahrung oder Verpackungen aufgenommen werden, kann er sich wieder befreien. Leider lassen diese Regenerationskräfte mit den Jahren nach, und Säuren, Gifte und Stoffwechselprodukte lagen sich vermehrt ein. Darum beginnst du bitte damit, dich 30 Tage rein basisch zu ernähren und deinen Darm zu reinigen. Dabei unterstützt du deinen Körper auch auf wirklich angenehme Weise, wie zum Beispiel tägliche Trockenbürstenmassagen, Basenbäder oder Saunagänge.

So bereitest du deinen Körper optimal vor auf deine bewusste, gesunde Ernährung, die dir Power-Nährstoffe in Übermaß liefert und Antioxidantien zur Zellverjüngung.

3.2 Du kommst in Bewegung, du machst Muskelaufbautraining im Wechsel mit Walking. Habe keine Angst, deine Muskeln richtig zu fordern, es wird trotzdem kein Arnold Schwarzenegger aus dir! Aber die Muskeln kurbeln deinen Stoffwechsel so richtig an, sie verbrauchen jede Menge Energie, selbst beim Couching am Abend, und sie sorgen für einen wohlgeformten straffen Körper.

3.3 Du schreibst Tagebuch. Ja: Tagebuchschreiben ist eine geniale Sache. Du wirst dir über deine Stressoren klar, du findest heraus, was du wirklich willst, was deine Wünsche und Träume sind – und wie sie wahr werden können. Du wirst dir klar über deine Beziehungen und wer du eigentlich wirklich bist. Du spürst in dir nach, was da auf deinem Grunde schlummert, was deine Talente und Begabungen sind, was dich wirklich glücklich macht. Wann spürst du Glück?

Wenn du diese drei Schritte mit den drei Unterpunkten beherzigst, schaffst du die besten Voraussetzungen, wirklich weiter dran zu bleiben. Du hast dann nämlich schon 30 Tage einen neuen Lebensstil gelebt! Du wirst aber schon währenddessen positive Veränderungen spüren. Dadurch fällt es dir gar nicht so schwer, weiter zu machen, deine Motivation ist einfach auf einem viel höheren Level.

Du schaffst es nämlich schon in diesen ersten 30 Tagen,

1. ein wenig abzunehmen (das ist nun mal ein Motivationsschub, auch wenn es nicht die Hauptsache ist) und deinen Körper etwas zu straffen,

2. deine Beweglichkeit zu erhöhen, Schmerzen zu reduzieren, fitter zu werden, mehr Energie zu bekommen,

3. dich auf dich selbst zu besinnen, deine Werte wieder zu finden, Beziehungen zu stärken, Stress zu bewältigen, Entspannung und Lachen zu finden.

Das, meine Liebe, ist dein entscheidender erster Monat im neuen Jahr! Das ist der Monat, mit dem dein erfolgreiches Jahr beginnt. Gleich im ersten Monat des Jahres gewinnst du ein Plus an Lebensfreude und Power. Wie wird dann der Rest des Jahres!

Dein perfekter Start in die gesunde Leichtigkeit

Deine bewusste Entscheidung für Leichtigkeit und Gesundheit

Triff Deine bewusste Entscheidung für gesunde Leichtigkeit, statt für falsche (Jojo-) Diäten. Hole dir sofort deinen konkreten Umsetzungsplan für 4 Wochen.

Handle jetzt und mache das Jahr 2020 zu DEINEM Jahr.